© privat

Corvinusgemeinde Göttingen

Gottesdienste

Gottesdienste

Wir feiern am Sonntag Gottesdienst um 10.00 Uhr, am ersten Sonntag des Monats mit Abendmahl.
Es findet kein regelmäßiger Kindergottesdienst statt; Familiengottesdienst werden meistens mit Kindergartenkindern und Kindern aus der Gemeinde gestaltet.

Zu Schulgottesdiensten laden wir regelmäßig die nahe Hölty-Schule in die Kirche ein und mit Schülerinenn und Schülern des Theodor-Heuss-Gymnasiums feiern wir Abitur, Einschulung und Weihnachten.

Hinweise auf unsere musikalischen Gottesdienste mit Kantorei oder Gospelchor sowie besondere thematische Gottesdienste finden Sie in unserem Gemeindebrief.

Jeden Abend von Montag bis Freitag laden wir um 18.15 Uhr zur Psalmenandacht in die Corvinus-Kirche.

Liturgisches Abendgebet

Quelle: B.Schur

Heute stellt Ihnen Herbert Schur diese Form des „Kleinen Gottesdienstes“ vor.

In der Bibel finden sich wundersame Sätze wie „Betet ohne Unterlass“ (1.Tim 5, 17) oder „Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen“ (Psalm 145,18) oder das Wort Jesu „Könnt Ihr denn nicht eine Stunde mit mir wachen?“ (Mt.26, 40).
.Ist das nicht völlig unrealistisch und übertrieben? Für viele Menschen ist schon der wöchentliche Gottesdienst keine Selbstverständlichkeit, wie viel weniger dann eine tägliche Gebetspraxis! Aber andererseits – gerade heute besinnt man sich vermehrt auf die alten Schätze kirchlicher und spiritueller Traditionen. Viele Suchende spüren die Wahrheit des Wortes Jesu: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das aus dem Mund Gottes geht“ (Mt. 4,4). Nicht nur der Leib braucht täglich seine Nahrung, auch die Seele. Jesus selbst lebte und handelte aus der innigen Einheit mit Gott, den er im Gebet vertrauensvoll als „Abba“, als „lieber Vater“, ansprach, weswegen er uns das „Vaterunser“ schenkte. Er betete auch die Psalmen und hat sich öfters aus dem Trubel zum Gebet zurückgezogen, um anschließend wieder für die Menschen da zu sein. Wie viel mehr noch als Er brauchen wir diese Zeiten der Besinnung! Wie viel leere Betriebsamkeit produzieren wir sonst.

Im Evangelischen Gesangbuch gibt es eine Ordnung für den gregorianischen Psalmengesang. Das greifen wir auf und beten in der Corvinuskirche an Schultagen von Montag bis Freitag um 18.15 Uhr die „Vesper“ mit Wochenpsalm, Tagespsalm, biblischer Lesung und einem Fürbittgebet für die Welt. Wer sich in diese Gemeinschaft des Gebetes einzeichnen möchte, ist herzlich eingeladen.